Belgrad bei Nacht

Keine Kommentare »

Letztes Jahr war der Httpool Summit in Wien, davor in Kroatien – heuer durfte Httpool Serbien den Gastgeber spielen.

Standesgemäß ging es mit der serbischen “Jat Airways” nach Belgrad.

Abgesehen von der Tatsache, dass der Flieger – naja das war, was er war – tat die Kombination aus einem der heißesten Tage des Jahres und der Klimaanlage, welche vermutlich älter als ich ist, ihr übriges dazu uns die Anreise zu versüßen.

Wie Belgrad bei Tag aussieht kann ich nicht wirklich sagen, da man vom Konferenz-Raum des Hotels nicht so viel davon mitbekommen hat – daher beschränke ich mich einmal auf Belgrad bei Nacht.

Vom Flughafen ging es direkt zu den Kalemegdanska Terasa (Google Maps) mit Aussicht über den Kalemegdan Park sowie den Zoo im Herzen Belgrades.

Die Kalemegdanska Terasa kann ich nur wärmstens weiterempfehlen – sowohl die Aussicht, als auch die Küche sind absolut top. Kleiner Tipp von unseren serbischen Kollegen: den Tisch am besten für kurz vor der Dämmerung ordern (bei uns war es leider schon dunkel).

Am zweiten Abend ging es ins Lorenzo & KaKalamba (Google Maps), ein sehr eigenwillig dekoriertes Lokal. Wobei jetzt eigenwillig für “oh mein Gott, die Bilder würde ich mir nicht für viel Geld zu Hause aufhängen” steht.

Lies mehr…

Tags: , , ,

Werbeplanung Summit 2011

Keine Kommentare »

Anders als 2010 waren wir heuer nicht als Besucher sondern als Aussteller auf dem Werbeplanung Summit. Daher habe ich es leider in kaum einen der Vorträge geschafft.

Der Kreativgipfel war eine der wenigen Sessions, in die ich es geschafft habe. Selbige kann ich als gemütlichen Abschluss eines langen Summit-Tages übrigens wärmstens empfehlen.

Bei den Einreichungen der Cannes Cyber Lions sind Jahr für Jahr immer wieder ein paar Gusto-Stückerln dabei. Leider schafft man es irgendwie nie sich durch die Shortslists zu klicken – umso angenehmer, wenn man die kreativsten Arbeiten auf dem Silbertablett serviert bekommt.

Mittlerweile sind die Arbeiten bereits ins kostenpflichtige Cannes Lions Archiv gewandert – aber auf Youtube & Co findet man noch nahezu alle arbeiten – hier ein paar Links zu Seiten, wo ein paar Arbeiten sind:

Wie bereits angedeutet kann ich zu den anderen Vorträgen recht wenig sagen – daher habe ich hier mal den einen oder anderen Recap verlinkt:

Tags: ,

Amsterdam

Keine Kommentare »

Amsterdam stand eigentlich bereits vor zwei Jahren auf unserer Städte-Trip Liste, jedoch sind dann irgendwie Paris, Mailand und Barcelona dazwischen gekommen.

Zum Ausgleich gönnten wir uns, statt eines verlängerten Wochenendes, gleich eine ganze Woche Amsterdam. Genug Zeit um Amsterdam in aller Ruhe genießen zu können ohne sich durch die Stadt hetzen zu müssen.

Hier ein paar Tipps für den nächsten Amsterdam-Trip ;-)

Sight Seeing

Was in London die Sight Seeing Bustour, das ist in Amsterdam die Sight Seeing Bootstour. Wem das nicht genügt, der kann die Stadt auf dem Fahrrad, entweder mit einer geführten Tour oder auf eigene Faust, erobern.

Zu letzterem konnte ich die Isa leider nicht motivieren, wir waren fast ausschließlich zu Fuß unterwegs (nur für die längeren Strecken mussten die Öffis herhalten).

Generell ist Sight Seeing in Amsterdam anders – man geht nicht von einem “Monument” zum nächsten – im Amsterdam ist vielmehr die ganze Stadt eine Sehenswürdigkeit. Die Architektur, die Grachten, die kleinen verwinkelten Gassen…

…die Stadt hat einen ganz eigenen Charme. Und, ganz ehrlich bei wie vielen Städten reicht ein Fotos eines x-beliebigen Einfamilienhauses aus um zu erkennen in welcher Stadt es steht? Richtig: Amsterdam!

Zu unserer Überraschung haben wir es auch in zwei Museen (sofern man die so nennen darf) geschafft – das Stedelijk Museum of modern art und Heineken Experience – beides eher medium spannend – für einen verregneten Tag ganz nett, bei Schönwetter wäre es imho jedoch verschwendete Zeit.

Lies mehr…

Tags: , ,

SIME Vienna

Keine Kommentare »

Das schwedische Konferenzformat SIME (Scandinavic Interactive Media Events) zog unter dem Motto “Brewing the digital economy” über 1.000 Besucher in die Ottakringer Brauerei.

Vorträge

Die Agenda der SIME war gut gefüllt, wobei viele der Vorträge vor allem für Startups und Entrepreneurs interessant waren.

Drei Vortragende schafften es mich in ihren Bann zu ziehen:
Lies mehr…

Tags: ,

Wochenendtrip nach Prag

Keine Kommentare »

Wir wollten schon öfter nach Prag fahren, da ist es irgendwie jedoch immer an der – im Vergleich zu Bratislava – längeren Anfahrt (von Wien) gescheitert, wodurch sich Prag für einen Ausflug ohne Übernachtung nicht wirklich eignet.

Dieses Wochenende jedoch haben wir es geschafft, mit einem Freund welcher im Augenblick ein Praktikum in Prag absolviert als Reiseführer und einem günstigen Hotel-Deal von Groupon ging es Freitag Vormitag mit dem Auto nach Prag.

Anreise

Von Wien aus sprechen wir von 340 km, welche sich wahlweise mit Auto, Bus oder Bahn zurücklegen lassen. (Flugzeug lassen wir mal außen vor, da bei der Entfernung nicht so richtig Sinnvoll ;-) ).

Mit dem Auto ist man von Wien bis Prag in etwa 3,5 Stunden unterwegs – am besten über die verlängerte Tangente (aka A5) nach Brno und von Brno weiter nach Prag.

Lies mehr…

Tags: ,

Mobile-Monday: Web vs. App

3 Kommentare »

Der 10. österr. Mobile Monday widmete sich der Frage was für Mobile wohl das Sinnvollere ist – Mobile-Web oder doch die App.

Die Antwort darauf ist wie sooft: Es kommt darauf an…

…was man vor hat. Sowohl App als auch Web haben Vor- und Nachteile – Stur, weils eben gerade Sexy ist, zur App-Lösung zu greifen, ist nicht gerade die sophistizierteste Herangehensweise.

Vorteile App:

  • Offline-Verfügbarkeit von Inhalten
  • mehr Rechenpower als im Browser
  • Zugriff auf sämtliche Hardware-Komponenten (GPS, Kompass, Kamera, etc.)

Vorteile Web:

  • Plattformübergreifend
  • Inhalte über Suchmaschinen auffindbar
  • Links funktionieren
  • Browser = meistbenutzte App

Für Anwendungszwecke, welche direkte Hardwareunterstützung zwecks Steuerung oder Rechenpower brauchen – das gilt insbesondere für Spiele oder stark Multimedia-Lastige Anwendungsfälle, kommt man an einer App kaum vorbei.

Bei Informations-Angeboten – egal ob News-Portal, Blog, Preisverlgeich, Marktplatz, Produktinformation, usw – sieht die Sache schon anders aus – hier ist imho die Webseite die erste Baustelle – erst später vielleicht eine App.

Lies mehr…

Tags: ,

20. Rosenball

Keine Kommentare »

Nach dem Kaffeesiederball ging es heute gleich in die nächste Runde – und zwar zum Rosenball. Eines gleich vorweg: wer auf der Suche nach einem Ballabend im herkömmlichen Sinn ist, sollte vielleicht sich vielleicht wo anders umschauen…

Ich würde den Rosenball viel mehr als außergewöhnliches Event irgendwo zwischen Ball, Clubbing und Fashion-Show mit gewissen Para einordnen – oder wie es so schön auf der Rosenball-Webseite heißt: “superschräge Persiflage auf die tief verwurzelte Ballkultur unseres Landes”.

Freunde schräger Parties kann ich den Rosenball nur ans Herz legen! So, jetzt genug der Worte – lassen wir ein paar Bilder sprechen ;-)

Lies mehr…

Tags:

54. Ball der Wiener Kaffeesieder

Keine Kommentare »

Wie auch im letzten Jahr ging es auch heuer wieder zum Kaffeesiederball in der Wiener Hofburg.

Diesmal schafften wir es auch rechtzeitig zur Eröffnung, welche sich jedoch etwas langwieriger als gedacht darstellte. Die Eröffnung selbst war dabei garnicht das Problem…

…die meiste Zeit ging für den Einmarsch der Ehrengäste drauf ;-)

Der Ball selbst war auf jeden Fall sein Geld wert. Das einzige Problem ergibt sich durch die Dimensionen dieses Balls – bei so vielen Sälen irgendwie das Gefühl hat irgendwo anders vielleicht etwas zu verpassen und man dadurch schnell mal viel zu viel Zeit damit verbringt durch die Hofburg zu marschieren.

Unser persönliches Highlight war heuer Barbara Helfgott und Rondo Vienna im Dachfoyer.

Ein negatives Erlebnis hatten wir jedoch leider zum Ende des Balls :-(

Lies mehr…

Tags:

Connex/Twyn Beisl-Abend

Keine Kommentare »

Neue Woche, neues Event – wie bereits angedeutet ist der Kalender November ja gut mit Events gefüllt – heute luden Connex und Twyn zum Beisl-Abend ins Minoritenstüberl. Wo sich kein geringerer als Fernsehkoch und Inhaber Andreas Wojta um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte.

Eröffnet wurde das Menü mit einer klassischen Frittatensuppe, zum Hauptgang wurde Rindsroulade mit Kartoffelpüree serviert und den Abschluss bildete ein frischer, warmer Apfelstrudel.

Auch, wenn das Menü sich vielleicht nicht so spektakulär liest weiß ich jetzt, warum der Mann im Fernsehen Kocht – es war von der Suppe über die Roulade bis hin zum Strudel wirklich alles super-lecker!

Selbiges gilt für den Weißwein aus Leobendorf, leider habe ich es verabsäumt ein Foto vom Etikett zu schießen – da muss ich auf jeden Fall Sorte bzw. Winzer nachfragen…

Alles in Allem ein schöner Abend mit einem vorzüglichen Menü und netten Gesprächen – herzlichen Dank an die Twyn für die Einladung :-)

Tags: ,

Seminar: Die 7 Sünden des personal-branding®

Keine Kommentare »

Der Mika ist vor kurzem über die Seminarabendreihe „UnternehmerWissen“ von Unternehmerweb gestolpert, wo uns unter anderem “Die 7 Sünden des personal-branding® von Dr. Cristian Gemmato ins Auge gestochen ist.

Tja und so besuchten wir heute unser erstes Seminar von Unternehmerweb, welches zwar kostenlos aber alles andere als umsonst war ;-)

Nach einem derart positiven Einstand werde ich die Liste an Seminaren einmal ganz genau durchgehen. Wenn alle Vorträge bzw. Seminare derart qualitativ hochwertig sind, könnte es durchaus passieren, dass ich zum Stammgast werde.

Zurück zum personal-branding® – was sind die sieben acht Sünden? Auf Slideshare kann mans nachlesen – ich bin mal so frech und schreib sie ab…
Lies mehr…

Tags: , ,

Original WP Theme by N.Design Studio, darkened and improved by richl.com
Entries RSS Comments RSS Anmelden