Poverty – Armut

Schreibe ein Kommentar!

Heute ist es soweit – der Blog Action Day 2008 hat soeben begonnen (zumindest für unsere Zeitzohne ;-) ). Ich bin gespannt wie viele deutsche Posts auftauchen werden und vor allem mit welchem Content…

Das Motto des heutigen “Blog Action Day” ist “Poverty” zu deutsch “Armut” bzw. “Not”. Die Idee hinter dem Blog Action Day ist es vor allem Aufmerksamkeit zu erregen.

Dieser Artikel alleine vermag wohl kaum über genug Reichweite verfügen um eine ernst zu nehmende Anzahl an Leser für dieses Thema zu sensibilisieren. Veröffentlichen über 9.000 Webseiten am selben Tag einen Artikel bzw. anderen Content zum Thema Armut vermag man schon deutlich mehr Menschen zu erreichen.

Was ist Armut?

Eigentlich sollte die Frage lauten: “Ab wann ist man Arm?”. Es gibt viele Definitionen für den Begriff Armut – einige davon sind auf Wikipedia nachzulesen.

Die von Robert Strange McNamara stammende Definition für “absolute Armut” braucht meiner Meinung nach nicht den zusatz “absolute” – da sie wohl eine der treffendsten Beschreibungen von Armut darstellt:

„Armut auf absolutem Niveau ist Leben am äußersten Rand der Existenz. Die absolut Armen sind Menschen, die unter schlimmen Entbehrungen und in einem Zustand von Verwahrlosung und Entwürdigung ums Überleben kämpfen, der unsere durch intellektuelle Phantasie und privilegierte Verhältnisse geprägte Vorstellungskraft übersteigt.“

Was kann ich tun..?

Die Tipps und Sätze ala Spende doch Geld, Kleidung etc. spare ich mir hier bewusst. Ich bin mir sicher, dass jeder von euch von selbst auf diese ideen kommen würde. Hier möchte ich einige Möglichkeiten aufzeigen einen kleinen Beitrag zu leisten ohne Geld oder andere Mittel in die Hand nehmen zu müssen.

Einzig ein klein wenig Zeit muss man opfern. Das schafft jeder! Seid ehrlich, wie viel Zeit geht täglich für unwichtige oder sinnlose Tätigkeiten drauf? Einige Minuten “spenden” tut nicht weh und kostet nichts – und doch hat man etwas getan…

email charity

Wie schon einmal berichtet ist email charity ein tolles, neues System durch welchem man eine Werbefläche in seinen E-Mails spendet.

Keine Angst email charity packt keine Popups oder dergleichen in eure Mails – nein unter eurer Signatur gebt ihr einen kleinen Bereich an email charity zur Gestaltung frei.

The Hunger Site.com

Diese Webseite arbeitet nach einem intressanten Konzept. Sponsoren finanzieren “Spenden” für jeden Klick auf den Button. Nein, jetzt bitte nicht 10.000 Mal klicken – es wird pro User nur ein Klick am Tag gezählt.

Mit nur wenigen Klicks kann man die Seite als Startseite einrichten und vergisst somit nicht einmal täglich zu klicken…

Change.org

Change.org sucht nach Mitgliedern und Bloggern – es dient als Informationsplattform über relevante Themen. Hier geht es zwar nicht um Armut im engeren Sinn, es werden Themen aus allen Gebieten behandelt welche unserer Aufmerksamkeit bedürfen.

Change.org sieht sich als “social action network” wo Informationen bereitgestellt werden, der Kontakt zu diversen Organisationen möglich gemacht wird und last, but no least, Möglichkeiten zum Handeln aufgezeigt werden.

Train For Humanity.org

Bei dieser Aktion wird versucht $ 50.000,- für “Darfur Peace and Development Organization” zusammen zu bekommen. Wobei hier auch alle, die nicht spenden können oder wollen ihren Beitrag leisten können.

Speziell Blogger, wie auch Besitzer eines Social Networking Profiles werden aufgerufen das Projekt zu unterstützen indem man hilft es bekannt zu machen. Unter dem Motto “Spread the Word” werden alle aufgerufen auf das Projekt hinzuweisen.

Train for Humanity

Fairtrade

Ok, Fairtrade erfüllt nicht ganz das oben erwähnte Kriterium nichts zu kosten. Doch möchte ich diese Möglichkeit gegen Armut anzukämpfen nicht unerwähnt lassen. Für alle, denen Fairtrade kein Begriff ist möchte ich kurz anschneiden worum es geht.

Das Fairtrade Gütesiegel bekommen nur Produkte bei denen Gesichert ist, dass die Produzenten der Produkte einen angemessenen, fairen Preis für ihre Arbeit erhalten haben. Kauft man Fairtrade-Produkte kann man sicher sein, dass kein Ausbeuterbetrieb dahintersteckt, welcher die Arbeiter mit Peanuts abspeist.

Blog Action Day 08

Bei uns ist es jetzt kurz nach Mitternacht – der Blog Action Day 08 dauert noch fast 24 Stunden – also, wenn du einen Blog hast ist noch mehr als genug Zeit um sich dem Blog Action Day 08 anzuschließen.

Aber auch, wenn du zu spät dran bist kann es nicht schaden deinen Blog dazu zu nutzen um Dinge zu bewegen…!

 


Tags: , , ,

Leave a Reply

Original WP Theme by N.Design Studio, darkened and improved by richl.com
Entries RSS Comments RSS Anmelden