Urlaub in Kroatien

Keine Kommentare »

“Alle Jahre wieder…” könnte man schon fast sagen – und nein ich bin Kroatien noch immer nicht leid – im Gegenteil – irgendwie würde bei einem Jahr ohne Kroatien-Urlaub etwas fehlen ;-)

Heuer war wie auch schon die letzten zwei Jahre wieder Gruppen-Haus-Urlaub angesagt – diesmal schafften wir es auf stolze 13 Urlauber – hätte uns nicht jemand unsere Erstwahl an Haus (mit Platz für 20 Urlauber) weggeschnappt wären es vielleicht noch mehr geworden.

Doch auch mit der zweiten Wahl an Haus hatten wir viel Spaß – schließlich waren die wichtigsten Zutaten…

  • gute Freunde
  • gute Laune
  • gutes Wetter
  • Pool

…alle mit dabei!

Lies mehr…

Tags:

Urlaub in Kroatien

Keine Kommentare »

Sommerurlaub in Kroatien gehört bei uns sozusagen zur tradition, so ist es nicht weiter verwunderlich, dass es auch diesen Sommer wieder auf eine Woche in mein “Standart-Urlaubsziel” ging ;-)

Da die Geschichte mit dem Haus letztes Jahr so gut geklappt hatte gestaltete sich heuer der Kroatien-Urlaub sehr ähnlich. Drei Autos, zwölf Freunde(innen), ein Haus – das sind so die wichtigsten Eckdaten. Aufgrund der gestiegenen Personenanzahl kam jedoch leider das engeile Haus vom letzten Jahr nicht in Frage – was aber nicht weiter schlimm war, da wir auch für zwölf Leute eine nette bleibe finden konnten.

Genauer genommen hatten wir drei Häuser in unserer engeren Auswahl – zwei mit Mehr in Fußmarschreichweite und eines mit ein paar Kilometer Entfernung zum Meer dafür mit eigenem Pool. Die Wahl fiel schlussendlich auf das Haus mit Pool, da es vom Haus her am optimalsten schien (nicht zuletzt aufgrund der größten Küche) und ein Pool im Garten ist ja schließlich auch etwas feines.

Lies mehr…

Tags: , , , , , ,

Httpool Summit in Kroatien

2 Kommentare »

Gestern in der Früh ging es mit dem Auto nach Proeč, in Koratien, zum Httpool executive summit 2009. Das Navi hatte für die Fahrt fünfeinhalb Stunden gerechnet, konnte jedoch weder die gesperrte Autobahn kurz vor Maribor, noch den, durch einen Unfall verursachten, Stau bei Ljubljana berücksichtigen. Daher kamen wir auf etwas mehr an Fahrtzeit als zuerst vom Navi veranschlagt.

Besonders interessant war die gesperrte Autobahn vor Maribor, einige Kilometer nach der österreichisch/slowenischen Grenze, wo man durch einige wenige Schilder und Hütchen sanft von der Autobahn “gebeten” wurde. Besonders interessant dabei war, dass man statt auf eine Umleitung direkt auf die Autobahn in Richtung Ungarn geleitet wurde. Und zu allem Überfluss wurde selbige erst vor wenigen Monaten fertig gestellt und war somit dem Navi gänzlich unbekannt.

Im Endeffekt machten wir gut 40 Kilometer zusätzlich über teilweise sehr interessante Straßen. Von der breiten Landstraße (mit Schlaglöchern) bis hin zum steilen Alm-Feldweg mit nur zwei Metern breite vorbei an Kühen und Pferden war da alles dabei. Für ein kurzes Stück ging es sogar mitten durch einen Wald auf einem Weg wo ich sehr glücklich darüber war, dass es heute noch nicht geregnet hatte.

Lies mehr…

Tags: , ,

Original WP Theme by N.Design Studio, darkened and improved by richl.com
Entries RSS Comments RSS Anmelden